Prechod na navigáciu block menu Prechod na navigáciu Hlavné menu Prechod na navigáciu vodorovná

DEUTSCHE VERSION

 WILLKOMMEN IN DER GEMEINDE VALASKÁ

Die Gemeinde Valaská ist ein selbstständiger Gebiets-, Selbstverwaltungs- und Verwaltungskomplex der Slowakischen Republik; sie assoziiert Personen, welche auf ihrem Gebiet ihren Hauptwohnsitz haben. Die Gemeinde ist eine rechtliche Person, welche unter den Bedingungen, die im Gesetz festgelegt sind, selbstständig mit dem eigenen Eigentum und mit eigenen Einnahmen wirtschaftet.
Die Grundaufgabe der Gemeinde bei der Leistung der Selbstverwaltung ist die Fürsorge um eine allseitige Entwicklung ihres Gebiets und um die Bedürfnisse ihrer Einwohner. Der Gemeinde können nur durch das Gesetz und auf Grundlage von internationalen Verträgen Pflichten und Einschränkungen auferlegt werden.


 

Charakteristik der Gemeinde Valaská

 

Gemeindebezeichnung: Valaská
Adresse: Nám. 1 .mája 460/8, 976 46 Valaská
IČO (Ident. Nr. der Gesellschaft): 00313904
Rechtsform: 801 Gemeinde (Gemeindeamt)
OKEČ: 751100 Allgemeine staatliche Verwaltung
Gründungsdatum: 01.07.1973
Datum der Erteilung der Bestätigung über die Zuteilung der Identifikationsnummer der Ge-sellschaft (IČO) und der Identifizierung im statistischen                       Register: am 24.04.1995
 

Erste Enwähnung: 1470

Die Gemeinde Valaská bildet ein Siedlungskonglomerat, welches aus drei Teilen zu-sammengesetzt ist: die ursprüngliche Gemeinde Valaská, der Teil Sídlisko (Wohnsiedlung) und der Ortsteil Piesok.
Die Gemeinde Valaská gehört in die Kategorie der größeren Gemeinden. In Valaská lebten, laut der letzten Bevölkerungszählung im Jahr 2001, 3 862 Einwohner, d.h. im Kreis Brezno ist Valaska die drittgrößte Gemeinde. In der Gemeinde Valaská leben 5,86% der Einwohner des Kreises Brezno. Die Gemeinde Valaská ist zusammen mit der Stadt Brezno und der Gemeinde Podbrezova in die Siedlungszentren mit regionaler Bedeutung eingeordnet, in welchen die Siedlungs- und Wirtschaftsfunktion des Kreises kumuliert.
Das Gemeindegebiet des Stammteils der Gemeinde hat eine auseinadergezogene Form, welche sich rechtsseitig von Ost nach West entlang des Flusses Hron ausdehnt. Vom Typ her st die Gemeinde mit ihrem Grundriss und ihrer Bebauung ein Haufendorf entlang der Strasse. Ihr ältester Teil ist die Bebauung zwischen den Strassen Tatranska ulica und der Strasse Na Studničke, welche zur Quelle Teplice führt, wo sich auch ein Teich mit Mühenantrieb befindet. Dieser Teil heißt Dorf. In ihm befinden sich das Pfarrhaus, die Mühle und das alte Schulgebäude. Die ursprünglichen Bauernhöfe bilden eine Gebäudeansammlung ohne ein evidentes Straßennetz. Die Kompositionsachse bilden zwei Strassen. Die Strasse cesta Osloboditeľov (in Richtung Piesok – Brezno) in Länge von ca. 2 km, welche Haupttrans-portader und eine Strasse mit einem Dienstleistungsnetz von Handwerkern und Gewerbe-treibenden war, und die Strasse Tatranská ulica, welche vom Fluss Hron in Richtung Norden verläuft und welche in die Strasse Cesta Osloboditeľov mündet. Die ursprüngliche Gemeinde bilden urbanistisch noch die Strassen Na Studničke, Vladislava Valacha, Potôčky, Záhradná und Javorová. Eine Eigenheit stellt die Kirche dar, welche sich außerhalb des Gemeinde-gebiets auf der anderen Seite des Flusses Hron befindet.
Die Wohnsiedlung Sídlisko mit Gebäuden mit 3 bis 5 Etagen und mit den Gebäuden für die Bevölkerungsbefriedigungen liegt südlich vom alten Teil der Gemeinde auf dem Ausläufer des Berges Lipová. Sie wird durch den Fluss Hron und der Eisenbahnstrecke begrenzt. Die urbanistische Kompositionsachse ist die Strasse Trieda duklianskych hrdinov, welche dem Platz Námestie 1. Mája berührt. Der Hauptplatz hat einen viereckigen Grundriss und um ihn herum sind die Gebäude mit den öffentlichen Dienstleistungen angeordnet. Dominantes Gebäude auf diesem Platz ist das Gebäude des Kulturhauses mit Sitz der Gemeindeverwaltung und der Post. Die Wohnsiedlung ist im Osten mit Objekten des individuellen Wohnungsbaus umbaut, welche sich in die Strassen Pod Hrbom, Partizánska cesta, Hronská, kpt. Nálepku, Pod Lipovou, Kukučínova, Budovateľská aufgliedert. Der Stadtteil Piesok liegt am Unterlauf des Baches Bystrianka. Achse dieses Stadtteils ist die Strasse – Strojárenská ulica, welche von Štiavnička nach Bystra führt. Den Grundriss des Stadtteils ergänzen die Strassen Robotnícka, Mierová, Pod Dielom. Die Gemeinde Valaská liegt entlang der beiden Seiten der Transportader – Fernstrasse I/66, welche die Stadt Brezno und die Stadt Banská Bystrica verbindet.
 


 

dnes je: 23.4.2017

meniny má: Vojtech

Plán zvozu TKO 2017

Plán zvozu TKO 2017

Firmy a podnikanie

Protokoly

webygroup

Úvodná stránka